A-Z

Die sieben Türme erleben

Von der A1 (Ausfahrt Reinfeld) kommend ist Zarpen nur 5 km entfernt. Unser Ziel, die einschiffige Kirche, ein gewölbter frühgotischer Backsteinbau wurde im mittleren 13. Jahrhundert erbaut und ist bemerkenswert ausgestattet. Spätgotische Malereien, eine Renaissance-Kanzel, ein hölzernes, versilbertes Kruzifix (spätes 17. Jhdrt) und vom Ende des 17 Jhdrt. ein spätbarockes Orgelprospekt. Rechts von der Kirche nehmen wir den Pöhlser Weg. Vorbei an Schule und Sportplatz verlassen wir den Ort und können beim sanften Anstieg rechts den ersten Blick auf die Lübecker Kirchturmspitzen tun. An der Weggabelung halten wir uns links auf den Zarpenerwohld zu.

 

An der Weggabelung wandern wir links und können nun immer wieder das Lübecker Panorama betrachten. Einige 100 Meter später folgen wir links dem schmalen Teerweg und passieren mit leichtem Auf und Ab ein kleines Gehölz. Dann erreichen wir die Straße, die Zarpen mit dem Ort Rehhorst verbindet.

Die Sieben Türme Lübecks

Leicht halb links überqueren wir die Straße und nehmen den Feldweg. Jetzt sehen wir links unterhalb Zarpens Windmühle und die Kirche. Nach ca. 400 Metern kommen wir zu einem Wäldchen. Hier biegen wir links in den Waldweg ein. Hinter einem Jagdsitz folgt eine Kreuzung. Jetzt links halten. Im Rechtsbogen kommen wir an einer Eichengruppe vorbei und kurz am Feld entlang. Den Querweg schlagen wir nach rechts ein, passieren wieder ein Wäldchen und erreichen die Fahrstraße, die wir von der Autobahn kommend schon kennen. Auf dieser Straße geht es zum Dorf Heidekamp. Hier geht es über die Heilsau, wir gehen am Dorfteich vorbei und links in die Querstraße. Zurück nach Zarpen geht es dann immer parallel zur Heilsau. Am Ortsrand von Zarpen überqueren wir diese wieder und sind schon bald wieder an der Kirche.

Lübecks Sieben Türme



 

Weglänge: 10 km Gehzeit: 2 1/2 Std. Steigung: insgesamt 50 Meter
Einkehrmöglichkeiten: Zarpener Eckkrug oder im nahen Reinfeld

Die Sieben Türme werden übrigens gebildet von Norden nach Süden bzw. von links nach rechts: Jakobikirche, Marienkirche (2), Petrikirche, Aegidienkirche und Dom (2) 
 

Stadtrundfahrten