Essen

Trinken in Norddeutschland

Wohl das bekannteste Getränk für Norddeutschland ist der Grog, der aus Rum, Zucker und Wasser zubereitet und möglicht heiß getrunken wird. Je höher der Rum-Anteil, desto steifer ist der Grog.

Eine traditionsreiche Spezialität ist auch der Lütte oder Klare. Er soll eisgekühlt serviert werden. Ein Markenzeichen ist beispielsweise der Oldesloer Korn. Man trinkt ihn gerne zu kräftigen Speisen und auch im Wechsel mit kühlem Bier. Bier wird in allen Gaststätten ausgeschenkt, der Umsatz ist immer noch verhältnismäßig hoch. Wein ist dagegen erst in jüngerer Zeit etwas populärer geworden. Eine Ausnahme bildet Lübeck. Die Hansestadt ist der traditionelle Importhafen für französischem Rotwein. Gelagert in der Ostseeluft, in Fässern gereift nennt er sich “Rotspon”. Man versteht sich auf Bordeaux und Burgunder.

Trinken
Trinken




Probieren Sie sonst mal etwas wahrscheinlich Neues: türkische Weine

 

 

 

 

 

türkische Weine