A-Z

Jasmin Wagner auch bekannt als Blümchen

Jasmin Wagner (* 20. April 1980 in Hamburg) ist eine deutsche Schauspielerin, Pop-Sängerin und Moderatorin, die mit deutschsprachigen Songs der Genres Happy Hardcore und Dancepop unter dem Künstlernamen Blümchen in den 1990er Jahren bekannt wurde.

Unter diesem Künstlernamen verkaufte Wagner Millionen Platten, erhielt diverse renommierte Musikpreise wie den Echo und gilt als die erfolgreichste deutsche Solokünstlerin der 1990er Jahre.
Mittlerweile tritt sie vorwiegend als Schauspielerin in Theater-, Film- und Fernsehproduktionen sowie als Moderatorin in Erscheinung.
Jasmin Wagner wuchs im Stadtteil Jenfeld auf. Gemeinsam mit Freunden gründete sie eine Band, die auf Schulfesten erste Bühnenerfahrungen sammelte. Vor größerem Publikum trat Wagner im Alter von 14 Jahren auf Spielen des American-Football-Teams Hamburg Blue Devils als Cheerleader der Hamburg Blue Angels auf.
Nach Unterzeichnung des ersten Plattenvertrags begann die Aufnahme zum Song Herz an Herz, ein Cover des ursprünglich vom Duo Paso Doble gesungenen Titels aus dem Jahr 1985. Name des Projekts wurde ein Kosename, den Wagner von ihrer Mutter in Anlehnung an ihren Vornamen im Kindesalter erhalten hatte – Blümchen.
Nach dem zehnten Schuljahr verließ Wagner, die noch während ihrer ersten Veröffentlichungen die Otto-Hahn-Schule in Hamburg-Jenfeld besuchte, zugunsten ihrer Karriere die Schule.
Blümchen erwies sich als äußerst erfolgreich. Zwischen 1995 und 2001 verkauften sich mindestens drei Millionen Singles und Longplayer weltweit. Das Projekt erhielt fünf Goldene Schallplatten, landete mehrere Top-10-Hits in Deutschland, Österreich und der Schweiz und konnte ab 1999 auch in Skandinavien Erfolge feiern. Blümchen war kommerziell sehr erfolgreich und erhielt zwei ECHO-Auszeichnungen sowie vier weitere Nominierungen, aber auch beim Publikum kam Wagner als Gesicht des Projekts gut an und wurde mit verschiedenen Publikumspreisen ausgezeichnet. Noch heute ist Jasmin Wagner unter ihrem Pseudonym Blümchen eine der populärsten deutschen Künstlerinnen außerhalb des deutschen Sprachraums.
Von 2008 bis 2014 übernahm Wagner die Rolle der Laura im Liederabend Männerbeschaffungsmaßnahmen in den Hamburger Kammerspielen. Regie führte Dietmar Loeffler. Es gab insgesamt vier Spielzeiten, sowie mehrere Gastspiele in verschiedenen Städten und zwei Deutschland-Tourneen (25. September bis 30. Oktober 2009 sowie 31. März bis 20. April 2011) mit insgesamt 49 Aufführungen. Vom 29. Januar bis 2. Februar 2014 gab es eine Gastspielserie im Schlossparktheater Berlin.
Vom 27. Februar bis 28. März 2015 war Wagner mit dem Stück Scherben (Schauspiel von Arthur Miller) in einer Produktion des Hamburger Ernst Deutsch Theaters auf Tournee. Sie übernahm darin die Rolle der Harriet.

 

Luise Zietz