A-Z

Das Bismarck-Museum in Friedrichsruh

Das Bismarck-Museum Friedrichsruh ist ein Museum in Friedrichsruh, einem Ortsteil der Gemeinde Aumühle, Kreis Herzogtum Lauenburg, in Schleswig-Holstein.

Es verfügt über Ausstellungsstücke über das Leben und Wirken von Otto von Bismarck und macht sie der Öffentlichkeit zugänglich.

Die Ausstellung fußt auf Objekten des Bismarck-Museums Schönhausen/Elbe aus dem Jahr 1927, wurde zunächst in der Villa Alter Forsthof und seit 1933 im Marstall von Schloss Friedrichsruh ausgestellt. Nach 1945 musste der Marstall jedoch anders genutzt werde. Die Sammlung blieb deshalb eingelagert, um schließlich am 4. Dezember 1950 im gegenüberliegenden „Landhaus Friedrichsruh“, einem ehemaligen Gasthaus, seinen bis heute gültigen Platz zu finden.

 

Bismarck-Museum

Bismarck selbst hatte das Gebäude bereits 1871 gekauft und nach einem Brand 1888 im Jahr darauf neu errichten lassen.  Das Museum im Alten Landhaus wurde 1951 eröffnet und wird seit 2009 von der Otto-von-Bismarck-Stiftung betreut. Es umfasst 350 Exponate.
Im Museum sind bei einem Rundgang zu sehen: die Karten der unterschiedlichen Zollgebiete, die Urkunden in Bismarcks Werdegang, Abbildungen der Emser Depesche im Entwurf durch einen Beamten und in der stark gekürzten Fassung von Bismarck, die Pistolen der zwei Attentate auf Bismarck, seine Uniform und seine Stiefel, seine zahlreich erhaltenen Orden, sein Arbeitszimmer mit Sofa für ihn und zwei Lederdiwanen für seine beiden Hunde, sein Schreibtisch, das Bild von Anton von Werner Kaiserproklamation von Versailles in der Fassung von 1885 und ein Prunkharnisch.

Öffnungszeiten
Dienstag - Sonntag 10:00-16:00 Uhr (01.11. bis 31.03. eines Jahres)
Dienstag - Sonntag 10:00-18:00 Uhr (01.04. bis 31.10. eines Jahres)

vom 23.12. bis einschließlich 1. Januar geschlossen

 

Adresse: Altes Landhaus
21521 Friedrichsruh

In der Nähe ist auch die Otto-Bismarck-Stiftung, das Bismarck-Mausoleum und der Garten der Schmetterlinge.

Informationen über andere Museen im benachbarten Stormarn hier...

 

Hamburg-Museum