A-Z

Herrenhäuser

Zu den bemerkenswertesten Zeugnissen der Architektur in diesem Landstrich gehören die Herrenhäuser. 


Es gab mal eine Zeit, da die Besitzer großer Ländereien und Güter einen hohen Anspruch an Wohnqualität hatten und diesen Luxus auch ausdrücken wollten. Die Zahl der Herrenhäuser in Schleswig-Holstein ist recht hoch, in der Traveregion listet Wikipedia z.Zt. ca. 60 auf. Nicht alle weisen künstlerische Eigenarten auf, aber einige sind sehenswert und werden museal, sozial oder touristisch genutzt und sind überwiegend im privaten (oft adligem Besitz). Das Wort „Herrenhaus“ sagt schon viel über den Ursprung dieser Bauten aus. Es war tatsächlich ein Herr, meist ein adliger Vertreter, manchmal auch ein wohlhabender Gutsbesitzer, der sich solch ein Haus erbauen ließ. Vereinzelt sind auch schon früher befestigte Plätze wie Wasserburgen etwa der Ursprung gewesen. Der Begriff „Herr“ steht zugleich aber auch für „Herrscher“, denn die Besitzer und Bewohner hatten das Sagen über Ländereien und Menschen.

Schloss Ahrensburg

Zum Wesen der damaligen Herrenhäuser gehörte seinerzeit zunächst die Leibeigenschaft, die ja erst 1805 für das ganze Land aufgehoben wurde. Die Herrschaft kam deshalb architektonisch zum Ausdruck.  Die hervorstechende Bedeutung erlangten die Häuser dann aber wegen der Förderung der Kunst durch die Herrscher. Mit einigen verbindet sich auch der Ruf Treffpunkt und Begegnungsstätte für die Schriftsteller der Zeit gewesen zu sein.  Abseits ihrer sonst bescheidenen Behausungen durften Schriftsteller wie Matthias Claudius ihre Zeit in einem Herrenhaus verbringen. Dies war z.B. Emkendorf. Mindestens jedes zweite Herrenhaus in Schleswig-Holstein ist im Verlauf des 18. Jahrhunderts entstanden. Zu einem Hauptwerk barocker Backsteinarchitektur zählt man das Herrenhaus von Steinhorst (bei Bad Oldesloe). Der Architekt war Johann Nicolaus Kuhn. Möglicherweise kann dieser auch der Architekt für das Pronstorfer Herrenhaus gewesen sein. Der Geist des Rokoko ist beim Herrenhaus von Borstel zu spüren, heute eine medizinische Einrichtung.
Oder das 1761 vom Fayencen-Hersteller Georg Nikolaus Lübbers gebaute Herrenhaus in Stockelsdorf. Heute kann man sich hier kulinarisch verwöhnen lassen, dort seine Feier ausrichten oder zu den Herrenhauskonzerten kommen. Von Klassik bis Jazz einiges angeboten.

andere Herrenhäuser der Gegend: Schloss GrabauHerrenhaus Krummbek, Herrenhaus Jersbek, Schloss Tremsbüttel, Kloster Nütschau, Schloss Ahrensburg, Schloss Reinbek, Gut Borstel, Gut Trenthorst, Herrenhaus Steinhorst, Herrenhaus Blumendorf, Herrenhaus Wulfsdorf, Herrenhaus Hoisbüttel, Herrenhaus Höltenklinken, Herrenhaus Wohldorf, Gut Wellingsbüttel mit Torhaus, Schloss Tralau, Herrenhaus Bliestorf, Villa Dobbertin und Herrenhaus Altfresenburg
etwas weiter entfernt Emkendorf, Pronstorfer Herrenhaus, Herrenhaus Stockelsdorf, Gut Panker, Gutshaus Harkensee, Schloss Rantzau, Schloßgut Gross Schwansee, Schloss Gottorf oder Schloss Wotersen

 

Schloss Blumendorf