A-Z

Herrenhaus Steinhorst

Das Herrenhaus Steinhorst in Steinhorst im Kreis Herzogtum Lauenburg war ursprünglich das Herrenhaus des gleichnamigen Adligen Gerichts und späterer Verwaltungssitz.  Steinhorst wird zu den bedeutendsten Barockbauten des Landes Schleswig-Holstein gezählt. 

Der Gutsbesitz Steinhorst befand sich im Mittelalter zunächst im Besitz der Familie von Borstele, die auf dem Gelände im 14. Jahrhundert zwei kleine Wasserburgen errichteten, die um 1349 bereits wieder zerstört wurden. 1691 ging das Amt an den gottorfischen Minister Magnus von Wedderkop, dessen Sohn Gottfried im 18. Jahrhundert das heutige Herrenhaus errichten ließ.
Baumeister war der Architekt Johannes Nicolaus Kuhn, der vor allem für seine zahlreichen Werke in Hamburg bekannt ist, die Arbeiten begannen 1720 und endeten 1736. 

Herrenhaus Teinhorst
Herrenhaus Steinhorst im Kreis Herzogtum Lauenburg

Das Haus ist dreiseitig von einem Hausgraben umgeben und bildet den Mittelpunkt einer großzügigen barocken Gartenanlage, deren ab 1722 angelegten Grundzüge bis in die Gegenwart erhalten sind. Von Süden her führt eine lange Allee auf die Hoffassade des Herrenhauses zu, nördlich schließt sich der Garten an, der seine ursprünglich formale Gestalt seit dem 19. Jahrhundert verlor und zu einem Landschaftsgarten umgestaltet wurde.
Nach dem Zweiten Weltkrieg diente das Herrenhaus der Unterbringung von Kriegsflüchtlingen, später beherbergte es mehrere Wohnungen. Das Land Schleswig-Holstein verkaufte das Herrenhaus 1973 an das Kosmetikunternehmen Schwarzkopf, dass es als Schulungs- und Gästehaus nutzte und ein kleines Museum einrichten ließ. 

Steinhorst
Steinhorst

Zu den regelmäßigen Gästen des Unternehmens zählte unter anderem der frühere Ministerpräsident Uwe Barschel, der mit dem damaligen Schwarzkopf-Geschäftsführer Karl Josef Ballhaus bestens bekannt war. Uwe Barschel gründete in diesem Haus 1977 mit Ballhaus gemeinsam die Stiftung Herzogtum Lauenburg, die seitdem die Förderung von Kunst, Kultur und Natur in der Region betreibt.

In den 1990er Jahren erfolgte ein erneuter Verkauf, das Herrenhaus befindet sich seitdem in Privatbesitz. 

 

andere Herrenhäuser der Gegend: Schloss GrabauHerrenhaus KrummbekHerrenhaus JersbekSchloss TremsbüttelKloster NütschauSchloss AhrensburgSchloss ReinbekGut BorstelGut TrenthorstHerrenhaus BlumendorfHerrenhaus Wulfsdorf, Herrenhaus Hoisbüttel, Herrenhaus HöltenklinkenHerrenhaus WohldorfGut Wellingsbüttel mit TorhausSchloss TralauHerrenhaus BliestorfVilla Dobbertin und Herrenhaus Altfresenburg
etwas weiter entfernt Emkendorf, Pronstorfer Herrenhaus, Herrenhaus StockelsdorfGut Panker, Gutshaus Harkensee, Schloss Rantzau, Schloßgut Gross SchwanseeSchloss Gottorf oder Schloss Wotersen

Schlossgut Gross Schwansee