714

750 bis 799 

Geschichte in Stormarn und der Traveregion

Zu Beginn des 9. Jahrhunderts wurde auf einer Halbinsel an der Einmündung des Flüsschens Schwartau in die Trave eine slawische Burg, Alt Lübeck (Liubice), errichtet.

Sonnenuntergang

Die Slawen hatten im Verlauf des 8. Jahrhunderts, von Osten herkommend, das Land bis etwa zu der Linie Kiel-Lauenburg (Limes Saxoniae) besiedelt. Archäologische Funde zeigen, dass Alt Lübeck von friesischen Kaufleuten aufgesucht wurde, so dass die Ost-West-Handelsbeziehungen die die Geschichte auch des deutschen Lübeck prägen sollten, bis ins 9. Jahrhundert zurückreichen dürften. 


Deutsche Geschichte
778: Karls spanisches Abenteuer: Karl der Große muss die spanischen Eroberungen wieder fallen lassen und zieht sich verlustreich über die Pyrenäen zurück.  Die Sachsen nutzen seine augenblickliche Schwäche. Unter Widukind stoßen sie in das fränkische Gebiet bis nach Koblenz vor. Sie verwüsten ganze Landstriche, zerstören Kirchen, töten sämtliche Geistliche. Nur mit Mühe gelingt es Karl sie wieder zurückzuwerfen. Ihm wird klar, dass dauerhafter Friede mit den Sachsen nur zu erreichen ist durch christianitas und fidelitas.

Schlacht bei Sventana
Foto: Manuel Grywatz 2015

798 kommt es zur legendären Schlacht bei Sventana

Europäische Geschichte
774 Karl der Große übernimmt das Reich der Langobarden

 

Tipp: Mehr über diese Zeit erfahren Sie auch durch den Besuch des Hamburg-Museums oder des Burgklosters Lübeck.

 

800